Evangelische Pfarrhaus aus Tălmaciu

Evangelische Pfarrhaus Tălmaciu stellt ein Erbe von nationalem Interesse und wird mit dem Ministerium für Kultur, National Heritage Institute zur Zahl SB-II-MB-12569 registriert.

Das nordwestlich von der Kirche gelegene Pfarrhaus stammt in seiner gegenwärtigen Form aus dem Jahre 1718. Das alte Pfarrhaus brannte nämlich in diesem Jahre nieder. Daran erinnert eine Gedenktafel an der Schmalseite des Hauses, der Straße zugekehrt mit folgender Inschrift: „Parochia igne nocturno malitioso 1718 die 26. aug. supposito incinerata extruebatur partim elecmosynis civium Cib. partim ecclesiae existentibus And.Teutsch I.R.N.S. Georg Werder C.P.ac I.G. Vette M.D. Castel P.T.Georg Belselio pastore loci anno salutis 1719 m. Iunio.”

Dieser Inschrift gemäß ist das Pfarrhaus am 26. August 1718 abgebrannt und im Jahre 1719 mit Unterstützung von Hermannstädter Bürger wieder aufgebaut worden.

Pfarrhaus und Kirche stehen unter Denkmalschutz. Zum Pfarrhaus gehören ein kleiner Vorhof, ein größerer Wirtschaftshof und ein großer Garten.

Datung: 1719

Addresse: Str. Bălcescu Nicolae Nr. 113, stadt Tălmaciu, Kreis Sibiu.